Eine Liebeserklärung aus Schokolade

JA, Schokolade macht glücklich!

Als ich vor vielen Jahren unsere Ernährung komplett umgestellt hatte, entdeckte ich die unglaubliche Schokolade von Vivani. Denn auch zu gesunder und typgerechter Ernährung gehört Genuss und unbedingt verführerischer Geschmack mit einem Hauch an Süßem. Ja, das ist jetzt Werbung und nein, ich bekomme nichts dafür. Aber DU, wenn Du’s ausprobierst 🙂 Dieses Geschmackserlebnis, die Intensität an Kakao, dem feinen bitteren Empfinden, wenn Du sie lange genug auf der Zunge schmelzen läßt und eben auch – fair bezahlt und ohne Kinderarbeit. Das ist mir sehr wichtig!

Es gab diese Schokolade für uns natürlich auch pur, gern mal als Pudding oder Glasur auf einen Kuchen. Und vor kurzem hab ich eben auch Brownies ausprobiert. Da ich Weizen und Dinkel vermeide, wo’s geht, hab ich das Rezept mit Haferflocken und Reismehl gemacht. Was soll ich sagen, es war ein echtes Erlebnis, denn die wurden leicht, locker, geschmacklich ein voller HIT und da weder Hefe noch Backtriebmittel benötigt werden, auch für super verträglich. Als glutenfreie Verführung, verfeinert mit wundervollen Gewürzen, wie Zimt, Tonkabohne, Sternanis, ganz nach ayurvedischer Art, bekommen diese Brownies einen orientalischen Hauch und werden echt zur sinnlichen Verführung.

Klar haben diese kleinen Häppchen eine Menge Kalorien, aber sie bringen wundervolle Energie mit, machen glücklich und sind Genuss und Balsam für die Seele. 

Probier es einfach aus – sie sind so schnell gemacht, auch wenn Du keinen Thermomix zu Hause hast, ein anderes Küchengerät hast du sicher.

Schreib mir doch, wenn du’s ausprobiert hast 🙂

Geniesse diese kleinen Liebeserklärungen

Deine Conni

Rezept „Orange Morning Power“

Orange ist die Farbe des 2. Chakras – dem Sakralchakra (Svadhisthana Chakra) 

Es steht für Wärme, Geborgenheit, Wachstum. Lebensfreude und Kreativität werden hier geschaffen.

Als perfekte Nahrung für das 2. Chakra sind natürlich süße Speisen (Kapha). Wir stärken hier unsere Hormon-Produktion von Östrogen, Testosteron und Progesteron.

Ein perfekter Start in einen beflügelten Tag: Vielleicht nach einer wunderbaren Yoga-Session für unser 2. Chakra – mit Hüftöffnern, damit die Freude und Energie im Unterleib zum Fließen kommt. Dieser „Orange Morning Power-Drink“ stärkt unser Sakralkchakra (Svadhisthana), es beflügelt unsere Lebenslust, macht sexy und kreativ.

Orange als Farbe und die vielen stärkenden orangefarbenen Zutaten lassen uns „Tiefe Zufriedenheit und grenzenloses Glück erfahren“ (Yoga Sutra 2.42.)

 

Orangene Zutaten: Sanddorn, Orange, Mango, Papaya, Aprikosen, Mandarinen aber auch Kurkuma, Butterorange,  Vanille und Pfeffer

Orange Morning Power

Portionen 2-3
Zubereitungszeit 5 minutes
Kochzeit 5 minutes
Gesamtzeit 10 minutes
Allergien Soy
Ernährungsform Ayurvedisch, Gluten Free, Vegan, Vegetarian
Mahlzeit-Typ Breakfast, Lunch
Art/Typ Ayurvedisch
Original von C. Ruff - clever-ayur

Zutaten

  • 1 kleine Banane (alternativ 2 Datteln) (der süße Anteil)
  • 1 Orange (der saure und leicht bittere Anteil)
  • 1 Kiwi (ok. ist grün aber voller Energie)
  • 1 EL Leinsamen
  • 250ml Sanddornsaft (orange und echt sauer)
  • 1 MB Vanille Shake Pulver (Mineralien, Öle, Vitamine, Eiweiß)
  • 300ml Wasser
  • 1TL Kurkuma (bitter und voller Vitalstoffe)
  • 8 Kardamomsamen (Achtung - die schwarzen Samenkörner)
  • 1/4 TL Zimt
  • 1 MPs Pippali (langer Pfeffer)

Notizen

Perfekt für den Morgen, vielleicht nach einer wunderbaren Yoga-Session für unser 2. Chakra. Dieser "Orange Morning Power-Drink" stärkt unser Sakralkchakra (Svadhisthana), es beflügelt unsere Lebenslust, macht sexy und kreativ. Orange als Farbe und die vielen stärkenden orangefarbenen Zutaten lassen uns "Tiefe Zufriedenheit und grenzenloses Glück erfahren" (Yoga Sutra 2.42.)

Alles gut zusammen mixen und in kleinen Schlucken genießen. Was übrigbleibt, darf für 1 Tag in den Kühlschrank.

Zubereitung

Schritt 1
Obst schälen und grob zerkleinern mit den Leinsamen pürieren
Schritt 2
Restliche Zutaten und je nach Geschmack Wasser zugeben. Das Wasser sollte lauwarm sein. Alles zu einem Smoothie mixen. Mein Mixer hat ein Programm dafür, sonst einfach so lange pürieren, bis keine Körnchen mehr sichtbar sind. Fertig!